Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Nudeln > Nudelrohstoffe: Hartweizen und Vollei
  

Nudelrohstoffe: Hartweizen und Vollei

Nudeln sind bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt. Mit unterschiedlichen Soßen, gekocht, überbacken oder kalt als Salat schmecken sie lecker. Das liegt auch an den guten Rohstoffen: Nudeln bestehen traditionell aus Hartweizengrieß, Wasser und Eiern. Wissenswertes zu diesen wertvollen Nudelrohstoffen und ihrer Verarbeitung finden Sie hier.

Was ist Urgetreide?

EmmerIm Nahen Osten bauten die Menschen schon vor 10.000 Jahren Urgetreide wie Einkorn oder Emmer an. Wildes Einkorn ist ein Wildgras aus der Gattung Weizen. Es ist die Urform unseres heutigen Kulturweizens. Mehr

 

 

Was ist Hartweizen?

Hartweizenfeld

Hartweizen beziehungsweise der aus ihm gewonnene Hartweizengrieß ist als Rohstoff für Nudeln, Bulgur und Couscous bekannt. Besonders beliebt sind Produkte aus Hartweizen in Italien und in arabischen Ländern. Doch auch bei uns ist Hartweizen im Kommen. Mehr

 

Was ist der Unterschied zwischen Hartweizen und Weichweizen?

Hartweizen Aehre

Hartweizen und Weichweizen sind nahe Verwandte. Beide eignen sich unterschiedlich gut zur Herstellung von Teigwaren. Hartweizen ist ein guter Rohstoff für Nudeln, während Weichweizen vorwiegend für Backwaren verwendet wird. Mehr

 

Welche Haltungsformen von Hühnern gibt es?

HuhnEs gibt verschiedene Haltungsformen von Legehennen - von der Öko-, Freiland-, Boden- bis hin zur Käfighaltung. Die Unterschiede im Überblick. Mehr

 

 

 

Was bedeutet die Kennzeichnung bei Eiern?

Ei KennzeichnungWas bedeutet der Code auf dem Ei? Lesen Sie hier, was es mit der Eier-Kennzeichnung und den verschiedenen Zahlen und Buchstaben auf sich hat. Mehr

 

 

Eiernudeln & Co.: Wie werden Eier verarbeitet?

WeiterverarbeitungEier gehören zu den empfindlichen Lebensmitteln. In der Nahrungsmittelherstellung werden sie deshalb sorgfältig weiterverarbeitet. Mehr

 

 

 

Wie erkenne ich, ob Eier noch gut sind?

EiprüfungVon außen sieht man einem Ei nicht an, ob es noch frisch ist. Aber es gibt verschiedene Eiertests, mit denen einfach zu erkennen ist, ob ein Ei noch gut ist. Mehr

 

 

Cholesterin und das liebe Ei

CholesterinRund ein Drittel der deutschen Bevölkerung zwischen 18 und 79 Jahren hat einen erhöhten Cholesterinspiegel. Das hat nicht immer etwas mit der Ernährung zu tun. Die Fakten im Überblick. Mehr