Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Neues aus Forschung und Lehre
  

Neues aus Forschung und Lehre

Milch oder Kakao?

Eine Untersuchung zeigt: Kakao wird von Kindern bevorzugt. Diese Präferenz ist auf die Süßpräferenz zurückzuführen und lässt sich auch durch pädagogische Maßnahmen nicht wesentlich verändern. Daher ist für den Verzehr von Milch ergänzend das Angebot von Kakao in Grundschulen erforderlich.

Zum Beitrag "Milch oder Kakao?"

 

 

Motto-Essen macht Spaß!

Die Gestaltung des Essens, d. h. die Art des Anrichtens auf dem Teller, übt einen großen Einfluss auf die Wertschätzung und die Akzeptanz des Essens aus. Für Erwachsene zeigt sich dies besonders in gehobenen Restaurants oder bei Festessen. Auch für die Akzeptanz des Essens in der schulischen Gemeinschaftsverpflegung besitzt das Anrichten eine große Bedeutung. Im Gegensatz zum Anrichten für Erwachsene zielt das Anrichten für Kinder darauf, ein reales Objekt zu gestalten, zu dem Kinder eine emotionale Beziehung aufbauen können. Hieraus entwickelt sich eine Veränderung der Geschmackspräferenzen. In dem Beitrag wird die Vorgehensweise des Motto-Essens beschrieben und die Verbesserung der Akzeptanz empirisch belegt. Zum Beitrag Motto-Essen

 

 

Was schmeckt Kindern?

Der Beitrag befasst sich damit, wie Geschmackspräferenzen entstehen, durch welche Ansätze sie verändert werden können und welche empirischen Belege vorliegen. Hieraus lassen sich pädagogische Empfehlungen formulieren, wie Geschmackslernen und -lehren erfolgen kann. Sie können den in der Zeitschrift Grundschulunterricht Sachunterricht veröffentlichten Aufsatz hier herunterladen (wir danken dem Verlag für die Genehmigung).

Eissing, G.: Was schmeckt Kindern? Über das Essen und Genießen – wie Geschmack erlernt werden kann. Grundschulunterricht Sachunterricht 63 (2016) 3, 8–10

Zum Beitrag "Was schmeckt Kindern?"