Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Fruchtsaft
  

Fruchtsaft und Fruchtsaftherstellung

Fruchtsaft ist beliebt. 2016 tranken die Deutschen im Schnitt 33 Liter Fruchtsaft. Fruchtsäfte wie Orangensaft gibt es von fruchtig bis spritzig. Aber Saft ist nicht gleich Saft.

Fruchtsaft entdecken

Apfel- und Orangensaft zählen zu den beliebtesten Fruchtsäften der Deutschen. Pro Kopf wurden 2016 im Schnitt 33 Liter Fruchtsaft und Gemüsesaft getrunken. Es gibt viele verschiedene Saftarten, wie beispielsweise Direktsaft, Fruchtsaft aus Fruchtsaftkonzentrat, Fruchtnektar oder Fruchtsaftschorle. Die Säfte haben einen unterschiedlichen Zuckergehalt. Auf dieser Seite wurden die wichtigsten Fakten rund um die Themen Fruchtsaft und Fruchtsaftherstellung zusammengefasst. Häufige Fragen wie „Woher hat die Apfelsine ihren Namen?“, „Sind Fruchtsäfte gesund?“ oder „Ist Fruchtsaft vegan?“ werden beantwortet. Der Rezepte-Pool bietet zudem viele kindgerechte Anleitungen für leckere Smoothies, Safteis oder Muffins mit Fruchtsaft.

Fruchtsaft macht fit

Von der Plantage in die Flasche

In Fruchtsäften wie Orangensaft stecken viele wertvolle Inhaltsstoffe. Dazu zählen Vitamin C, Kalium, Eisen oder Phosphor. Schon in der Antike nutzten Menschen die Heilkraft von Orange, Zitrone, Pampelmuse & Co. Doch kann ein Glas Fruchtsaft eine tägliche Portion Obst komplett ersetzen? Und wie viel Kalorien hat eigentlich ein Glas Orangensaft? Alles Wissenswerte rund um das Thema Fruchtsaft. MEHR Die Qualität der Früchte ist bei der Fruchtsaftherstellung besonders wichtig. Je nachdem, wie ein Saft nach der Ernte der Früchte verarbeitet wird, gibt es Direktsaft, Frischsaft, Fruchtnektar, Fruchtsaft aus Fruchtsaftkonzentrat, Fruchtsaftschorle und weitere Fruchtsaftgetränke. Doch wie wird aus Obst eigentlich Saft? Und wie wird Fruchtsaft haltbar gemacht? Vom Weg einer Orange von der Plantage bis in die Flasche und weitere interessante Fakten zum Thema Fruchtsaftherstellung. MEHR
   
   
   
   
   
Förderer dieses Inhalts ist VALENSINA GmbH.