Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Getreide > Unterrichtsmaterial - Mit Frühstück und Snacks > Ausgewogene Ernährung
  

Ausgewogene Ernährung

Informationen für die Lehrkraft

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • anhand der Ernährungspyramide die Grundsätze einer ausgewogenen Ernährung kennenlernen,
  • die Begriffe Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß den Nahrungsmitteln zuordnen und ihre Funktion im Körper der Altersstufe entsprechend erklären können,
  • die Bedeutung eines ausgewogenen Frühstücks und eines Pausensnacks als Energielieferanten erkennen,
  • eine Leistungskurve lesen und verstehen können.

Lesen Sie mehr Informationen und Tipps für die Unterrichtsgestaltung ...    

Arbeitsblätter

Die Ernährungspyramide

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 10 und 11.

ArbeitsaufträgeErnaehrungspyramide

  1. Hier siehst du viele Lebensmittel in Form einer Pyramide dargestellt. Erkläre den Sinn dieser Anordnung.
  2. Überlegt in der Gruppe, aus welchen Stockwerken eure gestrigen Mahlzeiten zusammengesetzt waren.
  3. Lebensmittel bestehen hauptsächlich aus folgenden Grundstoffen: Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß, Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und Flüssigkeit. Kannst du die Nahrungsmittel in der Ernährungspyramide diesen Grundstoffen zuordnen? Die Kindersuchmaschine im Internet www.wasistwas.de (Stichwortsuche) hilft dir dabei. Hier kannst du auch nachlesen, was diese Grundstoffe in deinem Körper bewirken.
  4. Den größten Raum nehmen die Getränke ein. Was trinkst du am liebsten? Wie viel trinkst du zum Frühstück und in der Pause? Legt ein Gruppenprotokoll an.
  5. Suche weitere Lebensmittel und ordne sie in die Ernährungspyramide ein.
  6. Stellt eure Ergebnisse in Gruppen der Klasse vor.

Heute schon frisch aufgetankt?

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 12.

So wie Autos Treibstoff zum Fahren brauchen, müssen wir Menschen essen und trinken, um etwas leisten zu können. Über Nacht werden die Nährstoffvorräte im Körper aufgebraucht. Ein ausgewogenes Frühstück füllt die Energiespeicher wieder auf und macht uns fit für den Schultag.

Arbeitsaufträge

  1. Was könntest du frühstücken?
  2. Wozu benötigst du Energie?
  3. Sprecht im Klassenkreis darüber.

Pausensnacks gehören dazu

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 13.

Nachdem dein Energievorrat durch ein ausgewogenes Frühstück aufgefüllt wurde, ist es wichtig, ihn im Laufe des Vormittags noch einmal zu ergänzen. Ein Pausensnack ist eine ideale Ergänzung zum Frühstück. Ist dein Frühstück reichhaltig, so kann der Snack etwas weniger üppig ausfallen. "Frühstücksmuffel" oder "schnelle" Frühstücker haben die Gelegenheit, durch einen gehaltvollen Pausensnack ihre Leistungsfähigkeit zu stabilisieren.

Arbeitsaufträge

  1. Betrachte mit deinem Partner die beiden Leistungskurven und erkläre die Unterschiede.
    Was bedeutet das für dich persönlich? Haben sich Frühstück und Pausensnack bei dir gut ergänzt?
  2. Sprecht im Klassenkreis darüber.

Darf ich das essen?

Essen und Trinken sind für uns Menschen lebensnotwendig. Obst, Gemüse, Getreideprodukte, Eier, Fleisch, Fisch und Milch versorgen uns mit wichtigen Nährstoffen und bilden die Grundlage einer ausgewogenen Ernährung. Doch für unser Immunsystem bedeutet Essen und Trinken eine große Herausforderung. Es muss erkennen, dass die Lebensmittel harmlos sind, und muss sie akzeptieren.

Lesen Sie mehr ...