Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Getreide > Unterrichtsmaterial - Mit Frühstück und Snacks > Hafer pur
  

Hafer pur

Informationen für die Lehrkraft

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • eine Haferpflanze beschreiben und die einzelnen Bestandteile benennen können,
  • andere einheimische Getreidearten unterscheiden können,
  • Anbaugebiete des Hafers kennen,
  • die Geschichte des Hafers erzählen können,
  • die Verarbeitung des Hafers beschreiben,
  • die Bedeutung des Hafers für dieErnährung erkennen,
  • einen Rohstoff zu einem Produktverarbeiten können (Müsli).

Lesen Sie mehr Informationen und Tipps für die Unterrichtsgestaltung ...

Arbeitsblätter

Getreide, ein wichtiges Nahrungsmittel

Das vollständige Arbeitsblatt mit Zuordnungsaufgabe finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 16.

Seit Jahrtausenden gehört Getreide zur Nahrungsgrundlage des Menschen. Neben den Kohlenhydraten bietet es mit seinen Mineralstoffen, Vitaminen und Eiweißen das, was der Körper täglich braucht. Es kann dazu das ganze Jahr über ohne Qualitätsverlust auf Vorrat gelagert werden.

Arbeitsaufträge

Die sechs häufigsten Getreidesorten siehst du hier abgebildet.

  1. Erkennst du sie? Schreibe die Namen neben die Fotos.
  2. Zu welchen Lebensmitteln werden sie verarbeitet?
  3. Die Internetseite www.blindekuh.de (Suchbegriff: Getreide) kann dir dabei helfen.

Hafer - ein außergewöhnliches Getreide

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 17.

Hafer gedeiht auch in kühleren Klimabereichen (z. B. Mittelgebirge, Voralpenland, Küstenregion) und stellt geringe Ansprüche an den Boden. Nach der Aussaat im Frühjahr benötigt das Getreide dagegen ausreichend Regen und zum Reifen viel Sonnenschein, damit es ab Mitte bis Ende August geerntet werden kann. Schon rein äußerlich unterscheidet sich der Hafer von den anderen Getreidepflanzen. Weizen, Gerste, Roggen und Dinkel entwickeln eine lange, gerade Ähre. Hafer hingegen erkennen wir an seiner Rispenform. Bis zu drei verschiedene Korngrößen hängen in einer Hülle an den kleinen Ährchen zusammen. Die spindelförmigen Körner sind bei der Reife von Spelzen umgeben, mit denen sie fest verwachsen sind.

Arbeitsaufträge

  1. Schreibe unter die Bilder die richtigen Namen.
  2. Suche weitere Informationen über den Hafer (z. B. auch verschiedene Sorten) in
    Pflanzenlexika oder im Internet.
  3. Gestaltet damit eine kleine Ausstellung, die im Laufe der nächsten Tage noch erweitert
    werden kann.

Das ganze Korn

Das vollständige Arbeitsblatt mit Zuordnungsaufgabe finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 18.

Wenn wir ein Haferkorn im Querschnitt betrachten, können wir die wichtigsten Teile entdecken: den Keimling, die Frucht- und Samenschale, den Mehlkörper.  

Der Keimling liefert uns Eiweiß, Fett und Vitamine. In der Fruch tund Samenschale sitzen wertvolle Mineralstoffe, Ballaststoffe und Vitamine. Der Mehlkörper besteht aus Stärke und Eiweiß. Nur wenn wir das ganze Haferkorn mit dem Keimling und den Randschichten verwenden, können wir alle Nährstoffe aufnehmen. Sehr häufig werden bei der Verarbeitung anderer Getreidearten Keimling und Randschichten entfernt (z. B. bei weißem Mehl) und damit auch die darin enthaltenen Nähr- und Aufbaustoffe. Wird bei Lebensmitteln aus Hafer das ganze Korn verwendet, so sprechen wir von einem Vollkornprodukt.

Arbeitsaufträge

  1. Schreibe die richtigen Namen zum Bild. Füge auch hinzu, welche Stoffe hier enthalten sind.
  2. Zerstoße Haferkörner im Mörser und rühre sie in Joghurt ein. Probiere! Musst du noch etwas nachsüßen?

Hafer - 7.000 Jahre für die Menschen da

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 19 und 20.

Bereits um 5.000 v. Chr. sind die ältesten Nachweise für die Verwendung von Hafer im heutigen Polen und de rnördlichen Schwarzmeerregion zu finden. Die Pflanze kam zunächst nicht in Reinform vor, sondern als Beigras auf Gersten- und Weizenfeldern. Mehr zur Geschichte des Hafers ...

Weißt du, wo der Hafer wächst?

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 21.

Hafer bevorzugt ein gemäßigtes Klima mit regelmäßigen Niederschlägen. In Deutschland wird er vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg angebaut.

Arbeitsauftrag

Hier siehst du eine Weltkarte. Alle Länder, in denen Hafer in großen Mengen angebaut wird, sind mit einer Nummer gekennzeichnet. Finde anhand eines Atlasses heraus, um welche Länder es sich handelt, und schreibe sie auf die angegebenen Zeilen. Die Reihenfolge der Nummern gibt dir auch Auskunft, welches Land den meisten Hafer produziert (1) und welches den wenigsten (15).

Das macht den Hafer so wertvoll

Das vollständige Arbeitsblatt mit Lückentext finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 22.

Der besonders hohe Gehalt an Vitaminen, Nähr- und Mineralstoffen macht den Hafer zu einem wichtigen Bestandteil einer vollwertigen Ernährung.

  • Vitamine (z. B. Nervenvitamin B 1) fördern Lernen und Konzentration.
  • Pflanzenfett liefert Fettsäuren, die der Körper nicht selbst bilden kann.
  • Hochwertiges Eiweiß ist verantwortlich für den Muskelaufbau.
  • Kohlenhydrate sind wichtig für die Energiezufuhr, Ballaststoffe fördern die Verdauung.
  • Mineralstoffe helfen bei Knochenund Zahnbildung (Kalzium), sie sind erforderlich für die Blutbildung (Eisen).

So werden aus Hafer die Flocken gemacht

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 23.

Bis aus den in der Fabrik angelieferten Haferkörnern Flocken werden, dauert es mehrere Stunden.

Arbeitsauftrag

Leider sind die Texte durcheinandergeraten. Schau dir die Fotos genau an, dann kannst du sicher die Sätze mit den richtigen Nummern versehen.

Was man aus Hafer machen kann

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 24.

Wir backen leckere Haferwaffeln

Dazu braucht ihr außer den angegebenen Zutaten für jede Gruppe auch ein Waffeleisen. Bestimmt helfen euch einige Mütter oder Väter dabei. Das Vorbereiten des Teiges könnt ihr mit übernehmen, das Backen ist Sache der Erwachsenen! Zuhause könnt ihr noch ein Hafer-Getränk dazu ausprobieren.

Zum Rezept für leckeren Haferwaffeln und Galaxis-Shake ...

Hafer für jeden

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 25.

Egal ob bei körperlicher Arbeit an der Luft oder Büroarbeit am Computer, Essen muss langanhaltende Energie bringen. Ein Müsli mit Haferflocken, Früchten und Nüssen eignet sich besonders gut dazu.

Sportler müssen mit einer besonders kohlenhydratreichen Ernährung ihren Energiespeicher füllen. Haferflocken haben eine gute Nährstoffzusammensetzung und können schon in kleinen Mengen gute Dienste leisten. Kurz vor und nach den Wettkämpfen eignen sich Getränke mit Instant Haferflocken besonders gut.

Kinder brauchen zum Wachsen täglich wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Diese fördern auch die Konzentrationsfähigkeit. Die im Hafer enthaltenen Kohlenhydrate sind zudem leicht verdaulich und verhindern einen raschen Leistungsabfall.

Arbeitsauftrag

Suche zu jeder Gruppe mehrere Beispieleund beschreibe die jeweiligen Tätigkeiten genau.

Herkulesbrei zum Frühstück

Das vollständige Arbeitsblatt finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 26.

Kennst du Herkules?

Er war ein griechischer Sagenheld und Halbgott. Berühmt wurde er durch seine außergewöhnliche Stärke. Er konnte ohne Waffen einen Löwen töten, einen wilden Eber einfangen, den feuerschnaubenden kretischen Stier zähmen und viele weitere wilde Tiere und Ungeheuer besiegen. Du musst zwar keine wilden Tiere und Ungeheuer besiegen, aber du willst sicher auch genügend Kraft und Energie zum Spielen, Lernen, Wachsen und für den Sport haben. Haferbrei ist dafür gut geeignet!So ein "Herkulesbrei" ist schnell gemacht, das schaffst du auch kinderleicht  alleine. Eigentlich brauchst du nur Haferflocken und Milch (kalt oder warm). Dazu mischst du noch klein geschnittenes Obst und Nüsse, auch Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne schmecken gut!

Arbeitsauftrag

Probiere verschiedene Zusammensetzungen aus und schreibe die Zutaten auf.

Getreideexperten unterwegs - Spiel

Das vollständige Arbeitsblatt mit Spielplan, Ereignis- und Wissenskarten finden Sie im Unterrichtsmaterial "Mit Frühstück und Snacks aktiv durch den Schulalltag" auf Seite 27 bis 29.

Spielregeln für 3 - 4 Mitspieler

Alle setzen ihre Spielfigur an den Start. Der Kleinste darf anfangen, dann geht es im Uhrzeigersinn weiter. Die Spieler würfeln und rücken um die Anzahl Felder vor. Wer eine 6 würfelt, setzt eine Runde aus. Erreicht ein Spieler ein Feld mit einem Fragezeichen, muss er eine Wissenskarte nehmen und die Frage beantworten. Wenn die Antwort stimmt, darf die Spielfigur stehen bleiben, ist sie falsch, muss sie wieder an den vorherigen Platz zurück. Erreicht ein Spieler ein Feld mit einer Getreidesorte, so nimmt er eine Ereigniskarte und führt die darauf angegebenen Anweisungen aus. Sieger ist, wer als Erster im Ziel ist.