Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Milch > Milch ist ein Alleskönner > Butter
  

Butter

Ein leckeres Butterbrot gehört seit vielen Generationen in jede Pausenbox und zu jeder Brotzeit. Auch zum Kochen, Braten und Backen wird Butter gerne verwendet. Es gibt sie leicht säuerlich als Sauerrahm- oder als Süßrahmbutter. Diese ist sahnig und mild, sie ist aus Kuh- und auch aus Ziegenmilch erhältlich. Butter besteht zu ca. 80 Prozent aus Fett und ist daher ein richtiges Kraftpaket. Zum Vergleich: Für ein Kilogramm Butter muss man ungefähr 20 Kilogramm Milch verarbeiten!

Verarbeitung

Butter HerstellungVorstufe Rahm

In der Molkerei wird die Milch zunächst in Rahm und Magermilch getrennt. Der Rahm wird dann erhitzt, diesen Vorgang nennt man Pasteurisierung.

Im Rahmreifer

Der pasteurisierte Rahm wird in einen Tank geleitet, den sogenannten Rahmreifer. Dort wird er mit Kulturen versetzt und ruht bis zu 20 Stunden. Erst wenn der Rahm einen feinsäuerlichen Geschmack hat, wird er weiterverarbeitet.

Buttern

Eine sogenannte Butterungsmaschine sorgt dafür, dass aus dem Rahm nach vielen Knetvorgängen feste, aber doch streichfähige Butter entsteht. Portioniert und abgepackt wird sie dann an die Läden ausgeliefert.

Qualitätscheck

Nach der mikrobiologischen Untersuchung, die sicherstellt, dass die Produkte qualitativ einwandfrei sind, geht es zur Geschmacksprobe. Ein geschultes Team überprüft eine Stichprobe von Anfang, Mitte und Ende der Produktionsreihe auf Geschmack und Konsistenz. Erst nachdem sie alle Tests bestanden haben, dürfen die Produkte die Molkerei verlassen.