Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Milch > Milch ist ein Alleskönner > Trinkmilch
  

Trinkmilch

Milch ist ein wertvolles und natürliches Produkt, das Kinder und Erwachsene jeden Tag gerne trinken. Manche Menschen vertragen Ziegenmilch besser als Kuhmilch. Das liegt an der Zusammensetzung der Milch, ihre Fettkügelchen sind feiner verteilt. Milch gibt es mit unterschiedlichem Fettgehalt und Haltbarkeit.

Verarbeitung

Auf dem Bauernhof

Kühe und Ziegen werden mehrmals am Tag gemolken, ihre Milch gesammelt, gereinigt und gekühlt. Milch ist ein sorgfältig kontrolliertes Lebensmittel und bereits auf dem Bauernhof gelten strenge Hygienevorschriften.

Transport zur Molkerei

Spezielle Milchtransporter holen die Rohmilch jeden zweiten Tag vom Bauernhof ab und bringen sie zur Molkerei. Auch hier wird die Milch kontrolliert: Es dürfen keine Verunreinigungen und Rückstände in der Milch enthalten sein, sonst darf sie nicht in den Sammeltank.

In der Molkerei

In der Molkerei wird die Milch mit einem besonderen Verfahren behandelt, der Pasteurisierung. In einem Gesetz ist geregelt, dass die Frischmilch für einen kurzen Zeitraum auf 72 Grad erhitzt werden muss, so ist sie keimfrei. Außerdem wird der Fett- und Eiweißgehalt der Milch festgestellt. Nun kann die Milch abgefüllt und ausgeliefert werden.

Bio Bauer  Milch Transport Trinkmilch Abfüllung

Rohmilch

Vollkommen unbehandelte Milch direkt von der Kuh, Ziege oder Schaf nennt man Rohmilch. Sie kann noch Keime enthalten und ist nicht lange haltbar.

Frischmilch

Um mögliche Keime in der Milch abzutöten, wird Rohmilch nach dem Melken pasteurisiert, also auf 74 °C schonend erhitzt. Die Milch bleibt dabei nahe am ursprünglichen Zustand, auch die meisten Vitamine bleiben erhalten. Gekühlt hält sich Frischmilch 6 bis 10 Tage.

H-Milch

Im Gegensatz zur Frischmilch wird H-Milch auf 135 °C erhitzt, wobei 99,99 % aller Keime abgetötet werden. Dadurch kann H-Milch über mehrere Monate gelagert werden, aber auch sie muss nach dem Öffnen in den Kühlschrank und dann innerhalb weniger Tage getrunken werden.

ESL-Milch

Seit einiger Zeit ist auch ESL-Milch im Handel, die Abkürzung steht für Extended-Shelf-Life-Milch. Diese Milch muss im Kühlschrank gelagert werden, ist aber länger haltbar als Frischmilch, etwa 20 bis 25 Tage. ESL-Milch wird auf 120 °C erhitzt, was ca. 99,5 % aller Keime abtötet.