Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Mineralwasser > So entsteht Mineralwasser
  

So entsteht Mineralwasser

Mineralwasser stammt aus geologisch geschütztem Tiefenwasser. Einst Niederschlagswasser, wurde es mithilfe des Wasserkreislaufs durch Ton- und Gesteinsschichten gefiltert und dabei mit Mineralien angereichert. Dabei handelt es sich meist nicht um ein gigantisches unterirdisches Wasserbecken, sondern eher um große Flüsse und Wasserläufe, die tief unter der Erde verlaufen und an manchen Stellen, den Quellen, zutage treten.

WasserkreislaufDer Weg des Wassers

Regenwasser versickert in der Erde. Erd- und Gesteinsschichten filtern und reinigen das Wasser.

Auf dem Weg durch das Gestein reichert sich das Wasser mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen an.

Auch Kohlensäure, die durch vulkanische Vorgänge in den Erdschichten entsteht, gelangt teilweise hier ins Wasser.

Wasserundurchlässige Schichten (Grundwasserstauer) stoppen das Wasser auf seinem Weg in die Tiefe: Hier bilden sich im Laufe vieler Tausend Jahre die Mineralwasser-Reservoirs.

Nur aus amtlich anerkannten Quellen darf das wertvolle, natürliche Mineralwasser gefördert und abgefüllt werden.

 

 

 

 

 

Naturschutz geht uns alle an

NaturschutzAls lebenswichtiges Element ist Wasser an sich schon wertvoll, ein besonderer Schatz sind die Quellen für natürliches Mineralwasser. Damit das auch so bleibt, engagieren sich viele Unternehmen, Verbände und Einzelpersonen für den nachhaltigen Schutz der Wasserressourcen in Deutschland und weltweit. Dazu gehören der Schutz natürlicher Quellen, der Erhalt intakter Wälder und artenreicher Biotope, die Renaturierung von Flussläufen, weniger Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln und moderne Kläranlagen. So kann auch in Zukunft reines Mineralwasser aus der Tiefe gefördert werden.

mehr