Ernährung lehren und lernen
Sie sind hier: Home > Trockenfrüchte & Nüsse > Trockenfrüchte: Leckere Pausensnacks > Steckbrief Mango
  

Steckbrief Mango

Die Mangostreifen und Mangostückchen sind ein vollwertiger Snack und eine tolle Zutat in vielen Speisen. In 100 Gramm getrockneten Mangostreifen stecken bis zu 1,5 Kilogramm frische Mango.

Definition: Was ist eine Mango?

Mangos gehören zu den Steingewächsen. Der Mangobaum (Mangifera indica) ist ein Verwandter des Cashew- und Pistazienbaums.

MangoGeschichte: Woher kommt die Mango?

Mangos gedeihen am besten in tropischen oder subtropischen Ländern. Heute werden Mangos hauptsächlich in Indien, Australien, Mittel- und Südamerika, Ghana und Südafrika kultiviert.

Kultivierung: Wie wächst eine Mango?

Ein Mangobaum erreicht bis zu 45 Meter Höhe. Die bis zu zwei Kilogramm schweren Mango-Früchte hängen an langen Stielen am Baum. Die Mango umgibt eine glatte, dünne Schale. Mangos changieren in den Farben Grün, Gelb, Orange und Rot. Mangobäume blühen in den kältesten Monaten des Jahres. Die Mangoblüten bilden lange Stiele, an denen später die Mangofrüchte heranreifen. Eine Mango erreicht ihren vollen Reifegrad etwa sechs Monate, nachdem die Blüten verwelkt sind. Mangos haben einen Dreijahresrhythmus mit unterschiedlichen Ernteerträgen: In einem Jahr ist die Ernte sehr niedrig, im zweiten Jahr mäßig und erst im dritten Jahr fällt die Ernte üppig aus.

Erntezeit: Wann werden Mangos geerntet?

Je nach Anbauland und Klima werden Mangos zu unterschiedlichen Zeiten geerntet. Die Mangos werden vom Baum gepflückt und zum Sammelplatz transportiert. Mangos, die im Handel als frisches Obst in die Regale kommen, werden unreif geerntet, da reife Mangos auf dem Transportweg nach Deutschland verderben würden. Mango, die zu Trockenfrüchten verarbeitet werden, müssen reif sein, damit sie ihr Aroma voll entfalten können.

Verarbeitung: Wie werden Mangos weiterverarbeitet?

getrocknete MangoNach der Ernte werden die Mangos, die zur Produktion von Trockenfrüchten dienen, gewaschen, geschält und in Streifen beziehungsweise Stücke geschnitten. Das anschließende Trocknungsverfahren ist besonders schonend. So bleiben die Mangostreifen und Mangostückchen auch ohne die künstliche Zugabe von Zucker lange haltbar.

Inhaltsstoffe: Was steckt in Mangostreifen?

In Mangostreifen steckt eine Vielzahl an Nährstoffen. Sie sind eine tolle Alternative zu industriellem Naschwerk. Im Rahmen einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung werten Mangostreifen viele Gerichte auf. Außerdem eignen sie sich gut als Snack für zwischendurch.

Mangostreifen: Rezepte und Tipps

Getrocknete Mangos sind vielfältig einsetzbar, zum Beispiel:

  • pur als Snack für zwischendurch
  • als eine leckere Geschmacksvariante im Müsli
  • eingelegt in Wasser als eine perfekte Zutat für Früchtekuchen oder andere Süßspeisen
  • frisch oder getrocknet in der indischen Küche, zum Beispiel in Fisch,- Fleisch,- Reisgerichten und in Salaten

Mehr Rezepte finden Sie hier.